Elsterwerk

Sonderpädagogische Zusatzausbildung 2018

Am Freitag, den 23. Februar 2018 beendeten 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ELSTER-WERKSTAETTEN ihre Sonderpädagogische Zusatzausbildung (SPZ). Diese mehrmonatige berufsbegleitende Qualifizierung erfolgte im Zeitraum von September 2016 bis Februar 2018 und wurde durch das Paritätische Bildungswerk Brandenburg im Rahmen einer Inhouse-Maßnahme speziell für Fachkräfte in der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen in Werkstätten (WfbM) konzipiert.
Diese Zusatzausbildung ermöglichte den teilnehmenden Gruppenleitern der Werkstatt, ihr Fachwissen für den Berufsalltag zu erweitern. Neben sonderpädagogischen Grundlagen und Themen über rechtliche Rahmenbedingungen in der beruflichen Rehabilitation, führten mehrere Exkursionen auch in die Praxis zu verschiedenen Werkstätten und an historische Orte in Berlin und Brandenburg.
Neben dem Planen von Rehabilitationsverläufen und dem Gestalten von Arbeit unter rehabilitativen Aspekten, bildete die Entwicklung eines Qualifizierungsbausteins für Werkstattbeschäftigte einen besonderen Schwerpunkt. Die Ergebnisse wurden von den Teilnehmern jeweils in einer Projektarbeit und in einem Fachgespräch im Rahmen des Abschluss-Kolloquiums präsentiert. Hierbei konnten sehr gute Leistungen erreicht werden, die bei der Übergabe der Lehrgangszertifikate entsprechend gewürdigt wurden.

Es gratulierten ganz herzlich, der Geschäftsführer der ELSTER-WERKSTÄTTEN Dr. Frank Hamann, die Geschäftsführerin des Paritätischen Bildungswerkes Frau Marie Luise Klein, die Referentin Frau Gabriele Bringer und Ute Drümmer (Bildungsmanagement der ELSTER-WERKSTÄTTEN).